Technologien (04/2019)

Kostengünstige Verbindungstechnik für CFK-Sandwichstrukturen und eine smarte Möglichkeit zur Überwachungs des Ladungszustandes von Batterien stehen im Mittelpunkt dieses Updates über spannende Entwicklungen in der Karlsruher Forschung, für die Unternehmen als Partner und Anwender gesucht werden

CFK-Inserts

Neuartige Inserts für CFK-Sandwichstrukturen erlauben die kostengünstige Fertigung und machen nachträgliche Fügeschritte überflüssig. Das neue Verfahren ist großserientauglich. Zur industriellen Umsetzung sucht das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Unternehmen zur industriellen Nutzung.

Weitere Informationen finden Sie auf der KIT-Technologiebörse.

Ermittlung von Batterieladezuständen

Ein neues Verfahren zur Ermittlung der Ladungszustände aller Zellen einer Batterie ermöglicht Einsparung von Stromsensoren. Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) sucht Industriepartner zur Lizensierung und Anwendung in der Praxis.

Weitere Informationen finden Sie auf der KIT-Technologiebörse.