Technologien (August 2019)

Ein kostengünstiges Verfahren zur Herstellung von Zellkulturträgern aus Hydrogel und eine vom weißen Käfer Cyphochilus insulanus inspirierte Technologie, Reinweiß auf Polymerbasis, stehen im Mittelpunkt dieses Updates über spannende Entwicklungen in der Karlsruher Forschung, für die Unternehmen als Partner und Anwender gesucht werden.

Do-it-Yourself-Zellkulturträger aus Hydrogel

Ein neues photolithographisches Verfahren für photodegradierbare Hydrogele erzeugt individuelle mikrostrukturierte Zellkulturträger für Suspensionskulturen. Das entwickelte, kostengünstige Verfahren ermöglicht die schnelle und direkte Strukturierung von photochemisch abbaubaren Hydrogelen . Am Institut wurden die Hydrogelarrays in Zelltests erprobt. Aufgrund der simplen Handhabung wäre der Vertrieb als Hydrogel-Kit mit Standard-Fotomaske denkbar. Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) sucht Partner zur industriellen Nutzung und für Forschungskooperationen.

Weitere Informationen finden Sie auf der KIT-Technologiebörse.

Reinweiß auf Polymerbasis

Mikrostrukturierte, poröse Polymerfilme und Pulver erzeugen weiße Farbgebung für industrielle Produkte als nicht toxische Alternative zu Titandioxid. Mit nur einem Ausgangsmaterial können verschiedene Einsatzbereiche abgedeckt werden. Geeignet wären die weißen Polymerschichten auch als Grundierung vor dem eigentlichen Farbauftrag. Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) sucht Partner zur anwendungsspezifischen Weiterentwicklung.

Weitere Informationen finden Sie auf der KIT-Technologiebörse.