Für Entwickler und Anwender (April 2016)

Messverfahren für Phosphor und ein Steuerungsverfahren für Magnetisierung sind Themen aus der regionalen Forschung, für die Unternehmen als Entwicklungspartner und Anwender gesucht werden.

 

Detektor für Phosphor

KIT-Wissenschaftler entwickeln einen automatisierbaren Nachweis für Phosphor, bei dem keine Chemikalien verbraucht werden. Dabei wird eine Sensorschicht mit der zu untersuchenden Flüssigkeit benetzt und die Phosphorkonzentration mithilfe von Infrarotspektroskopie bestimmt.

Weitere Informationen

 

Schaltbare Magnete

Energieeffiziente einstellbare Magnete könnten in Zukunft Roboterhände bewegen oder Moleküle sortieren. Bei der am KIT entwickelten elektrochemischen Steuerung der Magnetisierung ist Energie nur zur Zustandsänderung erforderlich.

Weitere Informationen