Für Entwickler und Anwender (September 2016)

Chemische Grundstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen und ein kostensparende Beschichtung für die Halbleiterherstellung sind aktuelle Themen aus der regionalen Forschung, für die Unternehmen als Entwicklungspartner und Anwender gesucht werden.

 

Carbamate aus nachwachsenden Rohstoffen

Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) wurde ein neues nachhaltiges Syntheseverfahren zur Herstellung von Carbamaten, Harnstoffderivaten und aromatischen Aminen für die chemische Industrie entwickelt. Das KIT sucht nun Partner zum industriellen Einsatz des Verfahrens.

Weitere Informationen finden Sie auf der KIT-Technologiebörse.

 

Kosten sparen bei der Halbleiterherstellung

Eine mineralische Schicht ermöglicht hohe Dotierungsdichten von Halbleitern und vereinfacht den Produktionsprozess. Die am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) untersuchte Dotierung und Beschichtung soll mit Partner weiterentwickelt und angewandt werden.

Weitere Informationen finden Sie auf der KIT-Technologiebörse.